Sehtraining

Fragebogen

Viele verstehen unter Augen- und Sehtraining, dass man damit die Fehlsichtigkeit weg trainieren kann. Weit gefehlt, das funktioniert natürlich nicht. Vielmehr trägt man mit den Übungen zur Augengesundheit bei. Allerdings ist das Augen- und Sehtraining kein Ersatz für Heilmaßnahmen. Die Übungen sind keine psychotherapeutischen, Augen heilkundlichen oder augenmedizinischen Behandlungen. Sie dienen zur Gesundheitsförderung der Sehfähigkeit, der Prävention vor Überlastung und der Optimierung der persönlichen Sehfähigkeit. Jeder Teilnehmer/in ist selbstverantwortlich. Lesen Sie die folgenden aufgeführten Fragen durch. Können Sie mehr als 3 Fragen mit Ja beantworten, ist ein Augen- und Sehtraining für Sie hilfreich.

Gründe für die Teilnahme am Augen- und Sehtraining

  1. Sind Ihre Augen oft müde?
  2. Plagen Sie oft Kopfschmerzen?
  3. Brennen Ihre Augen häufig?
  4. Fühlen sich Ihre Augen trocken an?
  5. Sind Ihre Augen oft rot?
  6. Tränen Ihre Augen öfter?
  7. Schmerzen Ihre Augen öfter?
  8. Haben Sie häufig mit Bindehautreizung zu tun?
  9. Fühlen sich Ihre Augen oft schwer an?
  10. Haben Sie ein Druckgefühl in den Augen?
  11. Kommt es über den Tag zu Sehschärfenverschlechterungen?
  12. Haben Sie Probleme mit dem Lesen oder in die Nähe sehen?
  13. Verschwimmt es öfter vor Ihren Augen?
  14. Fühlen Sie eine Lichtempfindlichkeit?
  15. Schmerzt Ihr Nacken und Rücken öfter?
  16. Lässt Ihre Konzentration oft nach?
  17. Haben Sie den Wunsch nach frühzeitiger und eigener Vorsorge?

Wenn ich Ihr Interesse, Ihre Neugier geweckt habe und sie das Sehtraining gerne selber ausprobieren möchten, zögern Sie nicht mich nach mehr Informationen oder einen Termin für eine persönliche Beratung zu fragen!